Labor

Mikrobiologisches Labor


mikrolabor Hier werden Hautschuppen und Nagelmaterial auf Bakterien und Pilze untersucht. Die genaue Identifizierung, z.B. des Erregers eines Nagelpilzes, ist für die korrekte Erstellung eines Therapieplanes wichtig.

Durch die regelmäßige Teilnahme an den sog. mykologischen Ringversuchen beim Institut für Standardisierung und Dokumentation im medizinischen Laboratorium e.V. (in Zusammenarbeit mit der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft) wird eine gleichbleibend hohe, standardisierte Qualität unserer Pilz-Diagnostik erreicht.

Immunologisch-allergologisches Labor


immunallabor Die immunologisch-allergologische Diagnostik nimmt in unserer Praxis einen hohen Stellenwert ein, auch deshalb, da beide Ärzte vor ihrer Ausbildung zum Hautarzt im immunologischen Labor der Universität Heidelberg tätig waren und dementsprechend befähigt sind, eine weiterführende allergologische Diagnostik durch Blutuntersuchungen zu betreiben. Durch die Bestimmung so genannter allergenspezifischer Immunglobuline kann der Ausprägungsgrad verschiedener Unverträglichkeiten/Allergien, wie z.B. Heuschnupfen, Neurodermitis, Nahrungsmittelallergie, bestimmt werden.

Mikroskopische Untersuchungen


mikroskop_2 Neben diversen Abstrichen werden hier Untersuchungen der Haarwurzeln durchgeführt, um die verschiedenen Formen des Haarausfalls unterscheiden zu können. Je nach Ergebnis der Haarwurzel-Untersuchung können unterschiedliche Therapien, wie z.B. die Kopfhautbehandlung eingeleitet werden.

Zur Durchführung der Labordiagnostik beschäftigen wir neben den Arzthelferinnen eine speziell ausgebildete medizinsich-technische Assistentin (MTA).